Kabelfernsehen wird grundsätzlich als sehr störungsunanfällig angepriesen. Aber dennoch handelt es sich keineswegs um ein absolut unantastbares Produkt. Hin und wieder kann es durchaus zu Störungen kommen, die mehr oder weniger langer Dauer sind und mitunter ein gewisses Zutun erfordern, um behoben werden zu können.

 


 

 

 

 

 

Was tun bei einer Empfangsstörung?

 

Ist das Antennanschlusskabel in Ordnung und fest in der Buchse der Antennensteckdose eingesteckt?
Überprüfen Sie die Einstellungen an Ihren Empfangsgeräten.

Falls Sie einen Zweitgeräteverstärker haben, Überprüfen Sie bitte, ob der Netzstecker eingesteckt ist und die Antennenkabel richtig angeordnet sind.

Überprüfen Sie, ob die Störungen auch bei den Nachbarn auftreten. Wenn nicht, handelt es sich vermutlich um einen Fehler in Ihrer Wohnung.


In Ihrem eigenen Interesse sollten Sie Eingriffe in die Breitbandkabelanlage generell unterlassen. Schäden und Störungen, die durch unberechtigte Eingriffe entstehen, gehen zu Lasten des Verursachers.
Dies gilt auch für Störungen, die durch unsachgemäßen Anschluss von Geräten bzw. durch defekte Geräte und Anschlusskabel verursacht werden.

 

 



 

 



 

 

Wetterbedingte Störungen auch beim Kabelfernsehen

Von der Satellitenschüssel kennt man das Problem bereits: Bei starkem Regen, böigem Wind oder großen Schneeablagerungen auf dem Satellitenspiegel ist das Fernsehbild schlecht oder verschwindet ganz. Beim Kabelfernsehen glaubt man sich davor sicher, aber so ganz stimmt diese Annahme nicht. Denn schließlich werden die Ausstrahlungen der Sender auch nur mit einer Parabolantenne aufgefangen und diese Signale ins Kabelnetz eingespeist. Zwar sind diese etwas größeren Satellitenschüsseln nicht ganz so witterungsanfällig wie das heimische Kleingerät, aber dennoch nicht gänzlich davor sicher. Entsprechend kann es bei äußerst widrigen Wetterbedingungen durchaus zu Bild- und Tonstörungen kommen. Diese machen sich dann dadurch bemerkbar, dass das Bild zunächst verrauscht ist, stockt und schließlich das Signal gänzlich abbricht.
Leider kann man gegen eine solche Störung selbst nichts tun, sondern muss sie schlichtweg aussitzen.

 

 

 


 

 
nach oben